Aus die Maus….

Heißt es im schlimmsten Fall im Tierheim Linxbachhof

  in Niederlinxweiler. 

Das Tierheim steht kurz vor der Insolvenz.  Denn es fehlt finanziell an allen Ecken und Kanten.  

Es finanziert sich über Spenden und über die Kommunen.  Aber das deckt nicht annähernd den Bedarf. 

Denn die derzeit 37 Katzen, 17 Hunde und 10 Kaninchen  wollen nicht nur Futter. 

Auch muss die medizinische Versorgung gewährleistet werden. 

Ganz abgesehen von den fix Kosten die monatlich anfallen..

Wir sind durch Zufall im Januar 2015 auf das Tierheim gestoßen.  Sie suchten damals Gassi geher für die Hunde. ( werden natürlich immer noch gesucht 🙄). Leider war kein Familien Hund dabei. 

So landeten  wir im Katzenhaus.  Und dort… Ja dort lief uns Whisky  über den weg. Vielmehr lief er zielstrebig auf meinen Mann zu.


Ein damals knapp 15 jähriger hübscher kater. Und schwupps  , bekam unsere betagte Katzen Dame noch einen Freund dazu 😎. 

Und so kam es ,  dass mein großer und ich regelmäßig zum Katzen schmusen.😺 ins Tierheim fUhren.  Auch besuchen wir regelmäßig den dortigen Flohmarkt.  DEr regelmäßig einmal im Monat stattfindet. 

Das Tierheim leistet wirklich großartige Arbeit in Sachen Tierschutz . Auch was die Versorgung und Vermittlung der Tiere angeht. Wird genau hingeschaut.  Ich würde es zutiefst bedauern, wenn das Tierheim schließen müsste.  

Das Tierheim  hat übrigens nocheine  Wunschliste 🙄.