[Rezension] Otto und der kleine Herr Knorff

Autor/en Andrea Schomburg ●Stefanie Reich 

Genre Kinderbuch 

Verlag cbj 

Klappentext 

Für Knobelius Knorff geht ein großer Traum in Erfüllung. Denn er wird das wilde Knorffien verlassen, um in der Menschenwelt sein Glück zu suchen. Dort, so hofft er, riecht es wie in seiner Höhle nach Seife und Blumen. Dort gibt es keine Knorffe, die den ganzen Tag verschnarchen und nichts als Unordnung im Sinn haben. Doch als Herr Knorff in der Menschenwelt ankommt, traut er seinen Augen nicht: Das soll sein neues Zuhause sein? Bei Otto geht es ja schlimmer zu als in Knorffien!

Inhalt 

Herr Knorff lebt im wilden Knorffien.  Das liegt auf einer Insel. DOrt sieht es nicht nur dreckig aus. Nein , es ist auch dreckig. Und chaotisch.  Und es wird gestritten, geschlagen und mit Schimpfwörtern nur um sich geschmissen. 

Nur einer mag das ganze nicht. Das ist Herr Knorff.  Und dieser geht zu den Menschen.  Denn die Menschen gelten in Knorffien als Sauber , ordentlich und höflich.  Er findet sich bei Otto und seiner Familie wieder. Aber das was ihn dort erwartet, ist alles andere als Ordnung und Sauberkeit. 

Das Buch ist liebevoll gestaltet. Die Zeichnungen einfach herrlich. 

Was aber im ersten Moment etwas „erschreckend“ ist , sind die verhältnismäßig vielen Schimpfwörter und „Prügeleien“.  Da sollte man eventuell das Gespräch mit den Kindern suchen. Ansonsten  vermittelt das Buch aber auch , wie wichtig Freundschaft, Familie und zusammenhalt sind. 

Mein Fazit 

Trotz des oben genannten Kritikpunktes ein klares JA zum Buch . Definitiv empfehlenswert. 

Deshalb gibt es von mir 

🌟🌟 🌟 🌟 

Advertisements

[Rezept] Süßkartoffel-Dinkel Stangen. 

Mini ist vormittags gern „herzhaft“ . Brei und Obst mag er eher mittags. So gab es Süßkartoffel-Dinkel Stangen.  Sie sind im Geschmack recht speziell.  Gerade durch die Süßkartoffel. Aber ein Gemüse Frischkäse Dip schmeckt super dazu. 

Aber hier das Rezept 

200g Dinkelvollkornmehl

200g Süßkartoffeln

1 Esslöffel Apfelmus 

50 ml Maiskeimöl 

Zubereitung 

  1. BackOfen  auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Süßkartoffel schälen und in 3-4 cm große Stücke schneiden.
  3. Dünsteinsatz in einen Topf legen, Wasser bis gerade unter die Löcher füllen, Süßkartoffeln hineinlegen und Deckel auflegen.
  4. Süßkartoffeln ca. 10 – 15 Minuten dünsten, bis sich schön weich sind und sich leicht mit einer Gabel zerdrücken lassen. Zur Probe einfach ein Stück herausnehmen.
  5. Süßkartoffeln in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken, sodass kaum noch Klümpchen übrig sind. Man kann sie auch durch die Kartoffelpresse drücken.
  6. Mit Mehl, Öl und Apfelmus vermischen und zu einem Teig verkneten.
  7. Teig in kleine Stücke teilen und mit bemehlten Händen zu ca. 8 cm langen und 2-3 cm breiten Stangen formen.
  8. Süßkartoffel-Dinkelstangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.


DAS leckere Rezept habe ich von diesem tollen Blog.

Wer leckere Rezepte für die kleinsten sucht , wird dort auf jeden jeden Fall fündig. 

 

(Rezension) Aklak , der kleine Eskimo

Autor/en Anu Stohner • Henrike Wilson 

Verlag cbj 

Genre Kinderbuch 

Von Eisbären hält man sich besser fern, das weiß Aklak natürlich. Aber die Spur, die er eines Tages findet, stammt von einem Eisbärjungen. So einem Winzling darf man doch mal hinterhergehen. Der tut doch nichts. Tuktuk, Aklaks Husky, ist dagegen, und Aklaks Freunde wären es wohl auch. Aber die verspäten sich, und als sie zum Treffpunkt kommen, ist der kleine Eskimo schon weg. Dass er einem Eisbärjungen folgt, sehen die Freunde schnell. Aber da sind noch andere Spuren, größere: Die Eisbärmutter sucht ihren kleinen Ausreißer, und Aklak ahnt das wahrscheinlich nicht mal. Den Freunden wird schnell klar: sie müssen Aklak warnen – nur wie? 

Eine Geschichte von Aklak, dem kleinen Eskimo, und der großen Kraft der Freundschaft.
Inhalt 

Ein sehr schön illustriertes und liebevoll gestaltetes  Buch über Freundschaft zwischen dem Husky Tuktuk  und Aklak dem Eskimo jungen und dessen Schulkameraden.  Wobei man Eskimo eigentlich nicht sagen sollte. Weil es angeblich ein hässliches Wort ist. Und rohfleischesser  bedeutet.  Aber das stimmt nicht. Dies wird schön zu Anfang des Buches erklärt. 

Aklak folgt einem Eisbärjungen.  Nicht ahnend , das die Eisbären Mama dieses sucht. 

Mein Sohn war ganz begeistert von der Geschichte . Die sich über mehrere Kapitel zieht. Gerade jetzt passt es super zur kalten Jahreszeit.  Ein Buch das auch bestimmte Werte , wie z.B Freundschaft vermittelt.  Das mir als Mutter sehr gefällt.   

Dafür gibt’s auch 

🌟🌟🌟🌟🌟


Samstagskaffee 

Guten Morgen .  Zeit für den Samstagsplausch bei Andrea . 

Hm.. Es war ruhig diese Woche .  Hier auf dem Blog sowie privat. Wir genießen die zeit zu 4. Es wird viel gekuschelt .  

Die Op naht. Dienstag ist Aufnahme .  Mittwoch die Op. Dementsprechend geht es mir auch. Wenn es nur ne kleine op wäre , aber es ist eine 10 -12 Stunden Op. Bzw direkt 2 die in einer op gemacht werden. Und das am Kopf. Und danach mindestens 1 Woche intensiv.   Das macht uns doch zu schaffen .  Selbst der große Bruder leidet . 

Was wir am Wochenende noch machen werden , ist den Christbaum schmücken 

Zwar ein kleiner .  Aber Hauptsache Baum. 😊. 

Ich wünsche euch ein schönes 2.Advents Wochenende . 


Bye Bye Oktober . 

Die Zeit vergeht so schnell .  Nun ist schon wieder der Oktober vorbei .  Naja fast. Heute ist ja noch Halloween .  Feiert ihr halloween ?  

Der Oktober war , turbulent , bunt ,  traurig  und auch sehr schön .



Gelacht…. Haben wir … Aber zwischendurch war uns nach weinen zumute. Als der Mini im Krankenhaus war. 

Gelesen … Habe ich einige tolle Bücher . Zum Beispiel  Zeit zum Sterben. oder Die Geschenke meiner Mutter. Ich suche aber auch wieder nach guten Kinder und Jugendbüchern.  Ich hätte nicht gedacht , dass ich wieder soviel zum lesen komme. aktuell lese ich noch Katharina Saalfrank .   Und ein Tudor Roman liegt hier auch noch .

Gebastelt  … Habe ich auch wieder mit dem großen . 
 

Wird aber noch etwas für Weihnachten gemacht. 

Was wir sonst noch erlebt haben… Tolle Schnäppchen auf dem Kinder Second Hand Markt gemacht .  Für beide jungs. Unmengen an Kleidung und Spielsachen .  

Ein neues Schlafzimmer wurde endlich gekauft. Leider dann auch ein neues Auto. Und ein Keilriemen für die Waschmaschine gibt’s auch noch. Der ist gestern kaputt gegangen.  Eine  neue Essecke wurde es auch noch. 


Gewonnen habe ich auch . Ganz tolle Ostheimer Figuren . Die auch fleißig bespielt werden .  Wenn sie nicht gerade hier stehen.

Also , so einiges war bei uns los. Ich bin gespannt , was der November für uns bereit hält . 

Samstagskaffee 

Zeit für den Samstagsplausch bei Andrea. 



Gott was bin ich froh das diese Horror Woche vorüber ist.  

Montag hatte ich noch darüber berichtet, warum wir so oft in der uniklinik sind. 

Tja.. Dienstag sind der mini und ich dann mit Blaulicht und Sirene vorgefahren.  War zum Glück aber nicht das was befürchtet war . Mussten aber dann zur Beobachtung drin bleiben.  Wir haben alle gelitten. Sogar der große Bruder hatte etliche Tränen vergossen. Nun sind wir wieder Zuhause.  Und erholen uns .

Mittlerweile steht auch unser Schlafzimmer.  Es schläft sich wunderbar darin. 

Der neue Esstisch steht such schon. Und wie man auf dem obigen Bild sieht , wird darauf auch schon fleißig gebaut 😊. 

Auch das neue Auto fährt sich prima. Die ummeldung der Autos fiel gerade auf die Zeit, in der der mini in der klinik lag. 

Unseren neuen Router haben wir immer noch nicht. Hmpf, hoffe das klappt bald. 

Gestern ging auch endlich die Rezension von Die Vermissten. Online. War etwas enttäuschend. Ich hatte etwas mehr erwartet.  3 Bücher liegen hier noch die gelesen werden wollen  . Unter anderem von Katharina 


Das Wochenende wird ruhig bei uns. Bei mini sind zähnchen Nr 3 und 4 im Anmarsch.  Und wir brauchen die Erholung dringend.  

Ich schaue jetzt bei Andrea . Vorbei. Und wünsche euch ein tolles Wochenende  

Die Uni Klinik und wir 

Oder warum wir so oft in der Uni Klinik sind. 

Mittlerweile kennen wir schon so einige Gebäude, Stationen und Ärzte /Pflegepersonal  . 

Zuerst wurde ich in der Schwangerschaft in der Schwangerenambulanz mitbetreut. Dort dann auch entbunden.  

Und nun wird unser Mini dort behandelt. Gleich 3 Fachrichtungen.  

Da wäre einmal die 

•Kardiologie.  Da eine Anomalie vorliegt.  Aber muss nicht zwingend operiert werden. Erstmal nur zur regelmäßigen Kontrolle 

Dann 

Neuro Chirurgie und Mund- Kiefer -Gesichts Chirurgie .  In unserem Fall arbeiten beide Abteilungen zusammen.  Dazu gleich mehr .

Der Mini hat verschiedene Verdachts Diagnosen.  Die sich aber erst so nach und nach bestätigen  müssen. Oder ,hoffentlich auch nicht. .

Was aber definitiv vorliegt ist  

Kraniosynostose

Wo nun die Neuro Chirurgie und die Mkg Chirurgie  aufeinander treffen.  Die MKG bzw der Spezialist  nimmt eine Gesichts Rekonstruktion vor. Da , bei dieser Form , die Stirn extrem nach vorne gewölbt ist.  

Die Op wird eigentlich erst frühestens mit 6-8 Monaten durchgeführt.  Aber da bei unserem Mini die Schädeldecke schon komplett geschlossen ist, wird sie früher durchgeführt. Da die Gefahr besteht , das der Hirndruck steigt. Ich glaube über die Folgen brauche ich nichts weiter zu sagen.  Op die etwa 10 -12 Stunden dauern soll. Plus zusätzlicher  Bluttransfusion etc.

Die Angst ist immer da , wenn auch manchmal unterschwellig.  An die Op möchte ich noch nicht wirklich denken.  Wobei ich mich damit auseinander setzen muss. Für mich als Mutter ist es die Hölle , zu wissen was meinem baby bevorsteht. Auch die Op birgt Risiken, wie jede andere Op auch. Da liegen die Nerven  jetzt schon blank. Aber ich weiß mein Kind in guten Händen.  Und das eine Notwendigkeit der op besteht, ist klar. Welche Mutter würde sich darüber keine Sorgen machen, und Ängste ausstehen ? 

Die Op sollt eigentlich diesen Monat durchgeführt werden. Aber da sich einige Termine überschnitten haben ,  hoffen wir auf Anfang  November.