Samstagskaffee 




Guten Morgen. .. Die Woche ist vorbei.  Welch ein Glück.  Irgendwie kommen wir aus dem krank sein nicht raus. 🤐

Ich war mal wieder an der Reihe.  Montag bin ich mit bösartigen Ohrenschmerzen zum Arzt. Raus bin ich mit einer Gehörgangsinfektion.  Wurde dann so schlimm , das der komplette Gehörgang zugeschwollen ist.  Das sind schmerzen, das glaubt mir kein Mensch. 

Dadurch ist auch viel liegen geblieben.  Ich wollte eigentlich einige Rezepte für den Mini ausprobieren.  Aber bis auf das Bananen Brot und die Bananen Muffins  . Habe ich nicht mehr geschafft. Einige tolle Rezepte hab ich noch. 

Dafür habe ich noch ein sehr bewegendes Buch gelesen . Bis ans Ende der Geschichte.   

So.. Das wars erstmal.  Ich hab 2 Stundenfür diesen Beitrag gebraucht 😊. 

Mehr Samstags Geplauder findet ihr bei Andrea.

 

[Rezension] Bis ans Ende der Geschichte 

Autor Jodi Picoult 

Genre Roman 

Verlag Penguin 

Preis 10,00€

Klappentext 

Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?

Inhalt. 

Der Klappentext verrät nichts , über das was den Leser wirklich erwartet.  Jodi Picoult hat wieder sehr gut recherchiert.  Das ist der 2.te  Roman den ich von ihr lese , nur das dieser mich noch mehr beschäftigt hat. Er ist sehr intensiv. Geht richtig unter die Haut. Und hat mich noch Tage später beschäftigt . Denn  es geht um den zweiten Weltkrieg.  

Josef verbirgt ein Schreckliches Geheimnis.  Als er sich Sage öffnet und um einen Gefallen bittet ist sie zutiefst erschüttert. Denn Josef arbeitete im KZ Auschwitz.  Genau in jenem , in welchem Sage’s Großmutter war. Was aber Josef nicht weiß.  

Sage meldet Josef den Behörden. Und lernt dabei Leo kennen. Den für Kriegsverbrechen zuständigen FBI Agenten . Beide tauchen in die Geschichte von Sage’s Großmutter und Josef Weber ein. 


Fazit.

Ein sehr intensiver Roman, der unter die Haut geht.  Perfekt recherchiert und schonungslos offen geschrieben. 

Ich habe , nach dem ich den Klappentext gelesen habe, mit allem gerechnet.  Nur nicht mit solch einer dramatischen Geschichte. 

Dafür gibt es 

🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 


[Rezept] Bananen Brot 

Nachdem die zuckerfreien Bananen Muffins so gut angekommen sind, habe ich mich am Bananen Brot versucht. Was aber nur bedingt angenommen wurde. Dem Mini und mir hat es super geschmeckt.  Meinem Mann eher weniger. 

Zutaten 

  • 275 g Vollkornmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 3 große reife Bananen
  • 60 ml Rapsöl
  • 1 Ei
  • etwas Milch


Zuerst schält ihr die Bananen und zerdrückt sie auf einem Teller. 

Dann mixt ihr alle anderen Zutaten und einem geschmeidigen Teig. Der Teig des Bananenbrotes sollte die Konsistenz eines Kuchenteiges haben. 

Gebt den Teig in eine gut gefettete Kastenform und backt das Bananenbrot dann bei 175°C für etwa eine Stunde im vorgeheizten Backofen. 


Gutes gelingen 

Bananen Muffins für Babys 

Unser Mini ist ja mittlerweile schon 9 Monate alt. Und beginnt am Tisch  mit  zu essen. Naja Gläschen bekommt er auch . 😊. Aber nicht nur. Da er aber auch gern mal von unseren Keksen bzw Kuchen naschen möchte, dachte ich ich backe zuckerfreie Muffins.

Da ich gern backe und natürlich auch koche  , werd ich für Mini viel selber machen.  Und auch hier ab und an Rezepte veröffentlichen. 

Im Internet bin ich auf einen tollen Blog gestoßen. 

Aber nun zum Rezept .  Das ich nach  diesem Rezept nach gebacken habe. 

Ich kann diesen Blog wirklich empfehlen.  So viele tolle Rezepte.

  1. 3 sehr reife Bananen
  2. 60 ml Rapsöl
  3. 3 EL Apfelmus (oder alternativ 1 Ei)
  4. 1 EL Weinstein-Backpulver
  5. 200 g Weizenmehl 1050
  6. 75 g feine Haferflocken

  1. Den Backofen auf etwa 175 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Bananen schälen, in grobe Stücke schneiden und zusammen mit dem Öl fein pürieren.
  3. Das Apfelmus dazu geben.
  4. Mehl, Backpulver und Haferflocken vermischen und unter die Bananen-Apfelmusmasse rühren.
  5. Ist die Masse sehr fest (kommt auf die Größe und Reifegrad der Bananen an), einfach noch etwas Milch dazu geben. Der Teig sollte die Konsistenz von einem etwas festeren Rührteig haben.
  6. Den Teig anschließend auf 12 Muffinförmchen aufteilen und im Backofen etwa 20 Minuten backen.    Ich möchte nochmal darauf hinweisen, daß das Rezept nicht von mir stammt.  😊





[Rezension] Der gläserne Himmel.

Autor/in  Petra Hammesfahr

Genre Roman /Krimi

Verlag  Diana 

Preis 9,90€

Klappentext 

Christian ist Mitte dreißig und Lehrer, als er in das Dorf zurückkehrt, in dem er als Kind eine unbeschwerte Zeit verbrachte. Hier begegnet er Sina. Gebannt von ihrer Anziehungskraft macht er ihr bald einen Heiratsantrag. Doch wer ist diese rätselhafte junge Frau, die oft nicht sie selbst zu sein scheint? Und was bedeuten die Träume, in denen Sina blutüberströmt in einem Graben liegt? Christian stellt Nachforschungen an und erkennt, dass in diesem idyllischen Ort vor vielen Jahren ein schreckliches Verbrechen geschah …

Inhalt. 

Der Anfang reißt den Leser noch mit. Aber das läßt auch schnell wieder nach. Es geht schnell ins magische , übersinnliche über.Aus diesem Grund habe ich das Buch auch nicht zu Ende gelesen. Denn was im Buch vorkam, war teilweise einfach unrealistisch.  Und das ist nicht so ganz mein Fall. Ich hatte schon einige Bücher der Autorin gelesen.  Und freute mich auf dieses. Aber über das Buch bin ich doch enttäuscht.  

Von daher nur 

🌟🌟

Samstagsplausch

Ich habe diese Woche bewußt nicht gebloggt.  War auf Instagram nicht aktiv.  Bzw Account wird auch still gelegt. Vorerst.  Ein paar Bücher habe ich noch , die iCh rezensieren sollte , dann wird es auch ruhiger. 

Viel zu berichten hab ich nicht , möchte ich auch im Moment irgendwie auch  nicht sonderlich.  

Wir haben diese Woche das tolle Wetter richtig ausgenutzt. 

Zwischendurch hab ich meinen Hot Spot in der Küche eliminiert 😂.  Ich war Montag in Ikea. 

Da der große ein neues Regal braucht. Und ich mal  mit ihm schauen wollte , was Ikea so hat. 

Da durfte dann diese tolle Etagiere mit . Und meine Ecke sieht dann direkt besser aus

Für den großen werden es 2 trofast Regale.  

Ich spring nun schnell zu Andrea. Bevor mini wach wird.  

Samstagskaffee. Der letzte? !

Ich habe lange mit mir gerungen , ob ich mich heute am Samstagskaffee beteiligen soll. 

Ob ich überhaupt noch bloggen soll. Und mich nicht komplett aus dem WWW zurück ziehe. Ich war sehr lange Jahre sehr präsent im WWW. Habe natürlich auch meine Erfahrungen gesammelt.  

Nun sind einige Dinge vorgefallen, die mich schwer beschäftigen. Ich will nix schön reden.  Ich hab auch Fehler gemacht.  War nicht gerade ein Engel. Und stand auch nicht zu 100% zu meinen Fehlern. 

Aber so dermaßen menschlich enttäuscht zu werden ist schon arg.  Und nicht nur das. Aber ich möchte nicht näher darauf eingehen. Ich biete mit diesem Beitrag wieder genug Angriffsfläche. 

So langsam wird das KrankenLager größer. Der Mann hat nen Rippen Bruch.  Und der große hat nen Bluterguss hinter der Kniescheibe. Der Mini hustet immer noch.  

Also der normale Wahnsinn. In diesem Sinn. Habt ein schödes Wochenende.  Ich schau schnell bei Andrea vorbei