Samstagskaffee und wieder Zuhause. 

Huch die zeit vergeht.  Nächste Woche ist schon Hl.Abend.  Zeit für den Plausch bei Andrea.

So richtig nach plaudern ist mir noch nicht.  Zu sehr steckt mir die Op in den Knochen. 

 

Aber Stimmung kommt noch nicht wirklich auf. 

Die Zeit in der Klinik war weniger körperlich anstrengend.  ES war nerven aufreibend. Obwohl ich mit mit dem großen gut untergebracht war . Wir wohnten direkt nebenan im Ronald McDonald Haus. 

Was sehr liebevoll eingerichtet war. Aber darüber schreibe ich die Tage extra .

Mini hat die Op gut überstanden.  Er brauchte zwar mehr Bluttransfusionen als gedacht ( der Blutverlust war doch höher als gedacht ) ,  Aus diesem Grund musste er länger auf der IntensivStation  bleiben. Aber als er dann auf auf normal Station kam , ging es rasant bergauf. Er genoss es im Mittelpunkt zu stehen.  Lachte und schäkerte mit den Ärzten und Schwestern.  

Uns sah und merkte man die Strapazen und Angst deutlich an. Am meisten dem großen Bruder.  Er hätte eigentlich bei einer lieben Freundin von uns schlafen dürfen. Aber er wollte , aus guten Gründen,  nicht. 

So langsam weicht die Angst um den kleinen.  Erleichterung macht sich breit.  Wir kommen Zuhause an. 

Das schönste Geschenk hat uns mini gemacht . Gesund nach hause entlassen zu werden. Das größte Geburtstagsgeschenk hat mir der Mini gemacht.  Vielmehr die Ärzte 😊. Wir durften genau an diesem Tag nach Hause. Was will man mehr? 

Nun heißt es, im Eiltempo die letzten Vorbereitungen treffen. Essens Planung für die Feiertage, wir feiern ganz ruhig Zuhause.  Die letzten Geschenke besorgen. Und einpacken.  Und noch Weihnachtskarten schreiben.  Kann mir mal jemand sagen wie ich das hin bekommen soll? Ich brauch jetzt statt 24 Stunden 48 Stunden . Lach. Oder ich klone mich. 

Ich wünsche euch ein schönes  4.tes Advents Wochenende. 

Advertisements

20 Gedanken zu “Samstagskaffee und wieder Zuhause. 

  1. Oh Marnie,
    ich sitz hier gerade mit Tränen in den Augen. Was für eine Erleichterung, dass ihr und vor allem der Lütte alles gut überstanden habt. Das freut mich wirklich sehr!
    Weißt du was? Ich würde sagen: Keinen Streß. Wenn dieses Jahr halt mal keine Weihnachtskarten rausgehen, dann gehen sie nicht raus. Ihr habt eine anstrengende Zeit hinter euch und wichtig ist, dass ihr jetzt für euch zur Ruhe kommt. Wer dafür kein Verständnis hat… sein Problem!
    Ich wünsche euch ein ganz wunderbares 4. Adventswochenende mit viel Zeit für alles, was ihr an diesem Wochenende anpacken wollt.
    LG
    Yvonne
    PS: Und herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag! Alles LIebe und Gute für das neue Lebensjahr wünsche ich dir.

    Gefällt 1 Person

  2. Leider lese ich nicht so oft in deinem Blog, daß ich jetzt weiß, was dein Mini hatte, aber ich wünsche ihm und deiner ganzen Familie ein gesundes und ruhiges Weihnachtsfest.
    Und vielleicht kannst du ja mit diesem Tip etwas anfangen: Da ich oft schwer Stress habe, und manchmal nicht weiß, wie ich was anstellen soll, versuche ich zuerst mich selbst zu beruhigen……….. Wenn die Ruhe von innen kommt, dann klappt einfach alles, oder jedenfalls fast alles, und besser als man denkt………………

    Baci, Monika

    Gefällt 1 Person

    • Die Fontanelle war schon zugewachsen. Was aber erst mit frühestens 12 bis 15 Monaten passiert. Diese mussten operativ geöffnet werden. Da der Hirndruck steigt. Was gefährlich ist. Dies war beim mini leider schon der Fall.
      Liebe grüße Marnie

      Gefällt mir

  3. Was für eine Erleichterung, habe oft an euch gedacht. Das die OP gut verlaufen ist ist doch das grösste Geschenk, da rücken Karten und Geschenke in den Hintergrund.
    Geniesst euer Familienglück es ist das wichtigste.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

  4. Ach ich freue mich für Euch. Habe auch oft an Euch gedacht, trotz dass ich mich ziemlich mies fühlte. Das ist das schöneste Weihnachtsgeschenk. einen extra schönen vierten Advent,
    Lieben Gruß Sylvia

    Gefällt 1 Person

  5. Es freut mich, dass bei euch nun alle wieder gesund sind. So ein Krankenhausaufenthalt ist für alle anstrengend. Egal ob man selber krank ist oder den ganzen Tag am Krankebett sitzt… Auch dieser Krug ging nicht an mir vorbei. Ist allerdings schon über zehn Jahre her.
    Ich wünsch dir und deinen Lieben eine besinnliche Vorweihnachtszeit.
    lg Gabriele ☼

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s