Gelesen, gemacht , gebloggt. ..

Wie schnell die Zeit vergeht.  Wer Kinder hat ,  oder gerade mit Kindern vergeht sie noch schneller.

Gelesen habe ich unter anderem  Cody MCFadyen  . 


Gestern ging darüber meine Rezension,  online. Ein wirklich packendes Buch .  Nun ist mein erster Simon BeckeTT Roman am Start. Herrlich , wenn man wieder zeit für ein Buch findet.

Gemacht . Haben wir einige Spaziergänge bei uns im Ort. Obwohl mitten in der Stadt ,  doch ein schönen „Waldweg “ vor der Tür 

Zwar parallel zur Hauptstr aber dennoch sehr ruhig. 

Auch hatten wir einige Termine in der Uni Klinik mit dem Mini .

Zuletzt wurde viel mit Lego gebaut und mit den jungs gekuschelt. 

Gebloggt  … Habe ich tatsächlich doch so einiges bekommen.  Zwar noch nicht so viel wie geplant.  Aber es wird . Habe noch einige Themen über die ich gern bloggen würde. 

Gefeiert. .. Haben wir gleich 3 mal. Den Geburtstag vom großen . 

Da der Papa arbeiten musste ging es nicht anders . Und wir teilten die Feier auf 3 mal auf. Was aber auch sehr schön war. 

Gebacken und gekocht hab ich genug. Meinen ersten rüblikuchen. Hat sogar ziemlich gut geschmeckt.  Wird definitiv wiederholt.  

Das war ein kleiner Einblick in unseren September.  

Wie war Euer September denn ? 

 . 

Advertisements

Freitagsfüller 

1.  Gestern abend  war ich ziemlich früh im bett  .

2.   Ob ich auf dem Second Hand fündig werde ,  werde ich am   am Sonntag sehen.

3.  Was ist schlimmer,  Hass  oder Neid ?

4.  Die Herbstdeko hab ich noch nicht komplett   .

5.    Das Katzenklo säubern   ist Teil meiner täglichen Routine.

6.  Wenn ich durch meine Nachbarschaft laufe,  habe ich einige Geschäfte  .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen mann noch kurz zu sehen , morgen habe ich  Kuchen backen  geplant und Sonntag möchte ich auf den Kinder Second Hand  !

Mehr Freitagsfüller gibt’s hier.  Die Zeit rennt ja förmlich.  

(Rezension ) Der Menschenmacher 

Autor : Cody MCFADYEN 

Verlag : Basti Lübbe

Preis : 9,99 (D) 


Inhalt: Seit Jahren lebt David mit seinen Geschwistern , einem jungen und einem Mädchen  , bei ihrem AdoptivVater , den sie Dad nennen müssen. Dad hält sie gefangen, und stellt sie vor schier unlösbare Aufgaben , an denen die Kinder wachsen sollen „evolvieren“ .  Ihnen gelingt vermeintlich Dad zu töten  . Und die Flucht.

20 Jahre später 

David erhält einen Brief mit einem einzigen Wort  Evolviere.  Und damit beginnt das grauen.

Mein Fazit. 

Ich kannte  Cody MCFadyen  bis dato noch nicht. Bin auch eher durch Zufall  auf dem Bücher Flohmarkt auf Ihn gestoßen.  Viele kennen ihn vielleicht durch seine Smokey Barett Reihe. Das Buch Der Menschenmacher  gehört nicht zu dieser Reihe. 

Ich lese gerne Thriller. Bin dadurch vielleicht auch etwas gewohnt , was Brutalität etc angeht. 

Aber ich empfinde dieses Buch fast schon zu brutal . Auch brauchte ich um in das Buch , in die Geschichte  , hinein zu finden. Hatte es mehrmals zur Seite gelegt. Wurde aber dann doch neugierig, wie es mit David und seinen Geschwistern weiter geht. Und irgendwann wurde der SchreibStil „flüssiger“ . Und nahm an Schwung an. Und nimmt an Grausamkeit zu. Das Buch beschäftig einen noch , noch lange nachdem man es aus der hand gelegt hat. Was sehr für das Buch spricht. Am Schluß wird das Buch noch richtig spannend /fesselnd . Man leidet und fiebert förmlich mit den Protagonisten mit. 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, nahm mich das Buch gefangen.  Definitiv ein Buch das

🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne verdient hat . 


*Blogparade * Motzmontag 

Die Idee zu dieser Blogparade  stammt von Mama_Z . Und greife ich gern auf. 

Was mich stört? Bzw wo ich öfters motzen könnte? Über gestresste und dementsprechend gelaunte Ärzte . Gerade im Bereich der Pädiatrie.  

Versteht es nicht falsch. Ich weiß das sie einen verantwortungsvollen Job haben. Aber es sind keine Götter in weiß , die ihre Launen an Patienten bzw deren Familien Angehörigen, auslassen können /dürfen. Klar , jeder hat mal einen schlechten Tag.  Aber muss man jeden daran teilhaben lassen?  

Und wenn man eh schon angespannt und leicht ängstlich  (als Familie ) dort ankommt , und direkt angepflanzt wird macht es die Situation nicht besser. Und dann heißt es bitte nur ein Elternteil mit dem kleinen Patienten.  Sonst würde es der Ärztin zu stressig/laut und zuviel werden.  Hallo?? Da geht es nicht um nen banalen schnupfen. Nun ja, beim nächsten mal, bekommt sie eine höfliche Antwort dazu. 

Ich /wir sind ja ansonsten wirklich zufrieden mit der Klinik.  Und wie gesagt. .. Jeder hat mal nen schlechten Tag. 

Wenn ihr mitmachen wollt,  schaut doch einfach mal hier
 Vorbei.  

Samstagskaffee 

Wie die Zeit vergeht. Schon wieder Samstag. Und Zeit für den Samstagsplausch bei Andrea.

Die Woche war recht unspektakulär bei uns . Da mich erst Migräne fest im Griff hatte. Und dann die jungs krank wurden. Anfangs der Woche erreichte mich ein tolles Päckchen.  Hatte ja hier schon davon berichtet.  

Aufgrund der Kopfschmerzen, die die ganze Woche anhielten, kam ich auch nicht dazu , groß Cody MCFadyen weiter zu lesen.  Der große Sohn und ich bekamen aber eine tolle Zeitschrift.  Hatte Gestern darüber berichtet.  

Da die jungs seit Donnerstag Abend Fieber frei waren , ging es an die frische Luft.  Das Wetter war ja zu herrlich. 


   

Diese tolle Tür entdeckten wir auf dem Heimweg. 

Natürlich musste auch die Baustellevor der Tür  begutachtet werden .

Das war unsere Woche. Das Wochenende wird ruhig.  Denn der Mini muss gesund werden. Am Dienstag steht ein CT bei ihm an . Das wird unter Narkose gemacht, und ist mehr als wichtig. Verschiebt sich dieser Termin, verschiebt sich die Op. Und das wäre zu riskant. .. 

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende 

Freitagsfüller 

1.  Es mag ja sein, dass  viele die  Hitze und den Sommer mögen , aber ich Vertrag die Hitze nicht .

2.   Der Haushalt mit Baby und großen kind  läuft ganz gut .

3.   Das Stichwort ist innerer Schweinehund besiegen  .

4.   Bloggen  ist  mein wieder entdecktes Hobby .

5.   Die letzte Person, die ich umarmt habe waren eben meine Kids .

6.   Mein Mann hat immer   kalte Füße.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das essen mit meiner Familie , morgen habe ich  das neue Auto anschauen  geplant und Sonntag möchte ich einfach nur mit meiner Familie verbringen  !

hier gibt’s mehr freitagsfüller 

Blogparade. . „Ich würde gerne „

Als Mama soviel mehr mit meinen Kindern machen.

Aber oft fehlt es mir an Zeit.. Oder ich bin gesundheitlich Angeschlagen.  Die spätfolgen meiner spät entdeckten Diabetes. 

Die Zeitschrift  „Leben und Erziehen“ ruft zur Blogparade  „Ich würde gerne “ auf. Danke Nadine fürs  darauf aufmerksam machen bei Facebook. 

Ich würde gerne..

● Mehr mit dem großen Sohn basteln. Oft fehlt mir aber einfach die Geduld dazu. Und ich denke immer , das ich nicht so gut bin , was das basteln angeht. Aber Hey , Übung macht den Meister.  Und Herbstzeit ist bastelzeit. 

● Weniger aufs Handy schauen.  Auch mal offline Tage einlegen. Gerade auch oder erst recht wegen den Kindern. Und viel mehr Zeit in der Realität verbringen.   Ich glaube das Phänomen kennen viele Mamis.  

● Wieder mehr raus in die Natur.  Ausflüge und Spaziergänge machen. Das hatten wir bis vor 1 -2 Jahren sehr viel und oft gemacht.  Das tat uns so gut . Und machte Spaß , als Familie gemeinsam etwas zu unternehmen. 

● Sport machen. Nicht nur für mehr Ausdauer. Nein in erster Linie meiner Gesundheit wegen. Damit ICH meine Diabetes im griff habe . Und nicht umgekehrt.  Aber mein innerer Schweinehund ist echt fies. 

● Wieder mehr backen. Ich habe früher sehr viel und gern gebacken.  Auch mal neues ausprobieren.  

Die Idee der Blogparade finde ich super. Es regt , mich zumindest,  zum nachdenken an. Und auf jeden Fall,  die Po backen zusammen zu kneifen,  und nicht nur sagen, ich würde gerne. .. Sondern es auch tun.. und den inneren Schweinehund besiegen .

hier erfahrt ihr mehr zur Blogparade.