Vom Muttersein und so…

Ich hatte es ja schon im letzten Bloggst angeschrieben.  Das nicht alles Gold ist was glänzt. 

Ich mein, es gibt nicht nur schlechte Tage. Bei Gott nicht. Im Gegenteil.  Ist es nicht eher so, das die gute und schöne Zeit überwiegt? ! 

Gut, am Anfang die Koliken,  die Zähne die dann kommen. Die Schübe die die Babys durchmachen.  

Aber als Mutter nimmt das gerne in Kauf 🙊. 

Wir hatten einen tollen Start. Dann stellte sich doch raus, das unser Mini Anpassungs Schwierigkeiten hatte. Plus die Blähungen, die dadurch verstärkt wurden. Brachten mich die ersten 4-5 Wochen an meine Grenzen.  Es zehrt doch . Und dazu der Schlafmangel.  Nun haben wir die Blähungen fast überstanden.  Stecken jedoch im nächsten Schub plus 4 Zähnchen die kommen.  Eine nicht gerade leichte Zeit. 

Aber auch das schaffen wir. Mittlerweile sind wir ein eingespieltes Team. Und mit viel Geduld überstehen wir auch das.

Zumal ich auch keine Probleme damit habe , um Hilfe zu bitten und diese auch anzunehmen.  Und auch einzugestehen , das ich Hilfe oder einen Rat brauche.

Was wohl einige Mütter , aus meinem Umfeld nicht können.  

Warum kann man , sich , oder seinem Umfeld nicht eingestehen, das es gerade nicht rund läuft. Und vielleicht mal nen guten Rat braucht ? Oder einfach aufmunternde Worte? Wo liegt das Problem?  Warum nur das positive das tolle berichten? Warum sich alles schön reden? 

Nun verstehen muss ich das nicht. Aber würde ich gern doch. 


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s